Unendliche Geschichte der Bijouterie

Diese Ausstellung zeigt die Entwicklung der Bijouterie in Jablonec von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Durch Filme zur Thematik, durch die Technologie, die Dekorierungstechniken, Glas- und Metallbijouterie, Schmuck, die Arbeit der Kunstgewerbeschulen in Jablonec nad Nisou, Železný Brod und Turnov lernen wir das Phänomen kennen, das die Gegend um Jablonec in ein Gebiet mit einer in der ganzen Welt anerkannten Tradition der Glas- und Bijouterieindustrie verwandelt hat.

Auch wenn die Ausstellung eine Fläche von 380 m2 einnimmt, können wir den Besuchern nicht die ganze Reichhaltigkeit der Sammlungen vorstellen. Im ersten Saal machen wir uns mit den Begriffen Bijouterie und Export bekannt, der die Entwicklung der Industrie im ganzen Isergebirge ermöglichte. Der kleine Vorführungssaal bietet die Möglichkeit, kurze Filme vom Gebiet, von Jablonec nad Nisou, vom Museum oder der Erzeugung von z. B. geschnittenen Perlen – Rocail, gepressten Perlen, Knöpfen usw. zu sehen. Bei den Bijouterie Glassteinen kommen wir ins Reich der Astrologie. Auf der Terrasse, die an Sommer- und Sonnentagen frei zugänglich ist, können sich die Besucher ausruhen, den Blick auf Jablonec genie-en, das ästhetische Erlebnis nachklingen lassen oder auch nur so vor sich hin träumen und meditieren.

Die schwarze Bijouterie bewahrt die Entwicklung ihrer Technologie in Schubladen auf, vom Gagat (schwarzglänzende Braunkohle) bis zur schwarzen Bijouterie aus Burel- (Braunstein) oder Kohlenstoffglas. Der wissbegierige Besucher kann die Schubladen öffnen, muss es aber nicht. Besondere Aufmerksamkeit wird den Medaillen gewidmet.

AUDIOGUIDE in Deutsch »